Betriebssport wird immer beliebter

Fit bleiben für den Job

Sport und regelmäßige Bewegung sind wichtig. Dies gilt insbesondere für Berufstätige, die an ihrem Arbeitstag nur wenig Bewegung haben. Das dauerhafte Arbeiten im Sitzen kann zu einer erschlafften Bauchmuskulatur sowie einem verformten Rücken führen – Schmerzen und chronische Beschwerden können oft die Folge sein.

Gesundheit durch Betriebssport erhalten

Viele Unternehmen tun bereits etwas für die Fitness der Mitarbeiter, indem sie Betriebssportangebote ins Leben rufen. Neben den Gesundheitsaspekten wird auch der Zusammenhalt gestärkt. Fast zwei Drittel aller Berufstätigen in Deutschland arbeiten im Sitzen vor dem Computer – ein sportlicher Ausgleich ist für sie besonders wichtig.
Foto: djd/randstad/thxDas Betriebsklima verbessert sich und die Mitarbeiter sind vielfach motivierter. Im Vorfeld muss allerdings geklärt werden, wer die Sportangebote organisiert und wann und wo sie stattfinden. Dies hängt auch von der Art der sportlichen Betätigung ab: Während für Yoga ein Konferenzraum genügt, ist beispielsweise für Fußball eine Halle erforderlich. Die Erfahrungen zeigen, dass Sportvereine hier gerne helfen, und auch die Krankenkassen bieten vielfach eine Beratung an.

Sportliche Mitarbeiter schätzen die Unterstützung

Eine Arbeitnehmerbefragung im Rahmen des Randstad Arbeitsbarometers zeigt, dass es die Mitarbeiter motiviert und erfreut, wenn der Chef eine sportliche Unterstützung anbietet. Das Ergebnis zeigt, dass mittlerweile nahezu jede dritte Firma in Deutschland den Angestellten Fitnessmöglichkeiten oder alternativ einen Preisnachlass für Sporteinrichtungen außerhalb des Unternehmens anbietet. Aus arbeitsrechtlicher Sicht sind die Angebote freiwillig und zählen nicht als Arbeitszeit.

Dank Betriebssport die Arbeit qualitativ verbessern

Vom Betriebssport profitieren alle Beteiligten, da ohne einen Ausgleich zur häufig sitzenden Tätigkeit die Leistung der Mitarbeiter nachlassen kann. Mehr als die Hälfte der befragten Beschäftigten bestätigten, dass sich die Qualität der Arbeit durch eine regelmäßige sportliche Betätigung verbessert hat. Doch nicht nur für die sitzenden Mitarbeiter, sondern ebenso für die körperlich Arbeitenden ist der Sport als Ausgleich zur beruflichen Tätigkeit sehr wichtig, um langfristig die Gesundheit zu erhalten.