Werber mit kaufmännischen Wissen gefragt

Ein neues Studienangebot für die Kreativbranche

Junge Menschen, die sich von der bunten Werbe- und Marketingwelt angezogen fühlen, mussten sich bisher in der Regel entscheiden: Entweder sie entwickelten in ihrer Ausbildung ihre kreative Leidenschaft weiter, zum Beispiel als Grafiker oder Texter. Oder sie schlugen die kaufmännische Richtung ein und studierten beispielsweise Betriebswirtschaft. Dabei suchen Werbeagenturen, Marketingabteilungen oder auch Start-ups Mitarbeiter, die beides können. Mit diesem Dilemma ist es nun vorbei. Der „Kreativ Bachelor“ erleichtert aufgrund seiner umfänglichen Qualifikation den Berufseinstieg in der Werbebranche.
Foto: djd/Miami Ad School EuropeDie internationale Kreativschmiede „Miami Ad School Europe“ und die renommierte „Steinbeis School of Management and Innovation“ (Steinbeis-SMI) haben gemeinsam zwei Studiengänge entwickelt, die kreative Exzellenz und wirtschaftliche Kompetenz gleichermaßen ausbilden: den „Kreativ Bachelor“ und den „Kreativ Master“.

Staatlich anerkannter Abschluss

Im Rahmen dieser Ausbildungen erwerben Copytexter, Art Direktoren und Digital Designer einen staatlich anerkannten Abschluss und sammeln dabei noch internationale Praxiserfahrung. Außerdem profitieren die angehenden Werbeprofis vom Netzwerk der kreativen Kaderschmiede: Dozenten aus deutschen Top-Agenturen, beispielsweise Thomas Heinz (Interone), Christoph Nann (Serviceplan) oder Götz Ulmer (Jung von Matt) geben ihre Erfahrungen weiter. Zudem können die Studierenden in den besten Werbeagenturen der Welt Praxis- und Auslandserfahrung sammeln. An der „Steinbeis-SMI“ in Berlin oder München findet begleitend das wirtschaftliche Studium statt. Dort werden die jungen Leute fit gemacht in Sachen Marketing, Management und Ökonomie.

Berufsbegleitendes Studium

Trotz der intensiven Ausbildung erlangen die Studierenden ihren Bachelor of Arts in nur drei Jahren und haben darüber hinaus einen entscheidenden Karriere- und Zeitvorsprung gegenüber der klassischen Ausbildung. Denn sie können bereits nach zwei Jahren im Wunschberuf arbeiten und ihre Bachelor-Arbeit im dritten Studien-Jahr berufsbegleitend schreiben, während sie bereits Geld verdienen. Unter www.miamiadschool.de/bachelor-master gibt es weitere Informationen zu den Studiengängen. Kaufmännisches Grundwissen ist entscheidend für eine erfolgreiche Karriere in der Kreativbranche.
Foto: djd/Miami Ad School EuropeWer einen Bachelor-Abschluss erreicht hat, kann außerdem den Kreativ Master absolvieren, der sowohl als Vollzeitstudium als auch berufsbegleitend angeboten wird.

Der Weg zum „Kreativ Bachelor“

Mit der neuen Ausbildung zum „Kreativ Bachelor“ erwerben Copytexter, Art Direktoren und Digital Designer den staatlich anerkannten Abschluss Bachelor of Arts (B.A.), den sie als Karriereturbo nutzen können. Die praxisnahe kreative und betriebswirtschaftliche Ausbildung ist international ausgerichtet und mit Auslandsaufenthalten verbunden. Die deutschen Standorte sind Hamburg, Berlin und München. Das Studium, zu dem es unter www.miamiadschool.de/bachelor-master mehr Informationen gibt, bietet gute Voraussetzungen für künftige Einstiegs- und Aufstiegschancen im Job.